Sie sind hier: Therapieformen > Ausleitungsverfahren > 
DeutschEnglish
22.11.2019 : 0:53 : +0100

Ausleitungsverfahren

Mit folgenden Ausleitungsverfahren wird versucht, den Körper von belastenden Toxinen zu befreien.

1. Blutegel-Therapie:

Blutegel werden angesetzt bei der Behandlung von venösen Stauungen in den Beinen, bei Krampfadern, Gichtanfällen, Arthrosen, insbesondere Kniearthrose sowie bei Leberstauungen und Bluthochdruck.

Während des Saugens geben die Blutegel das Hirudin ab, um das Blut flüssig zu halten. Dadurch verbessern sich die Fließeigenschaften des Blutes sowie die Durchblutung im gesamten Körper.

Die Blutegeltherapie stellt u.a. auch eine hervorragende Prophylaxe bei Flugthrombose dar.

Vorsicht ist geboten bei Blutern und Marcumar-Patienten!

2. Baunscheidtieren: „Akupunktur des Westens“

Eine hervorragende Behandlung bei chronischen Schmerzen, insbesondere bei Arthrosen, Arthritis, Chronischem Gelenkrheuma, Gicht, Bronchien- und Lungenkrankheiten.

Die Erfahrungen mit dieser Methode zeugen von beachtlicher Verbesserung der Symptomatik und unter Umständen sogar von Heilung.

Bei dieser Methode wird die vorher gereinigte Haut mit dem Baunscheidtgerät sanft gestichelt. Meistens rechts und links neben der Wirbelsäule, aber auch an anderen schmerzhaften Stellen.

Die hierdurch geöffnete Haut wird mit Spezial-Reizöl eingerieben um die Durchblutung und dadurch die Entgiftung anzuregen.

Dadurch bilden sich Pusteln, Quaddeln oder Blasen, was als positive Reaktion zu sehen ist, weil über die Haut Stoffwechselschlacken ausgeleitet werden.

3. Schmerzbehandlung

Schmerzen haben unterschiedliche  Ursachen -  daher gilt es, die Ursachen  herauszufinden. Die Naturheilkunde bietet eine Vielzahl von Schmerzbehandlungen. Wenn wir  wissen, wie, wo, was diese  Schmerzen hervorbringt,  dann können wir auch gezielt diese  Schmerzen lindern bzw. zum Verschwinden bringen, gleichzeitig aber die Schmerzsignale  berücksichtigen,  um die Ursache zu finden.

  • Wie ist der Schmerz?
  • Wo ist der Schmerz?
  • Was ist fehlgeleitet, damit Schmerzen entstehen?

Oft gibt es ganz einfachen Methoden z.B. Quarkwickel, einzelne Homöopathische Mittel, Massagen, Wechselbäder, usw.,  die Schmerzen ohne großen  Aufwand und Kosten lindern oder beheben.

Immer wird der Patient dabei unterstützt,  die endlosen Möglichkeiten der Natur in Anspruch zu nehmen, auszuprobieren und dabei seine eigene Kreativität und Neugier in seinen  Heilungsprozess zu integrieren.